[j]karef

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Produkte

LCN Log Analyzer

Drucken PDF

Der LCN Log Analyzer erstellt dem Installateur eine schnelle Übersicht über alle Vorgänge auf dem LCN-Bus zur Verfügung. Alle Funktionen werden per Webbrowser gesteuert.

Klick hier für die Online-Demo.

Nutzername: demo, Paswort: kobe998
Klicken Sie in die Grafik um eine Vergrößerung zu erhalten. Mit Klick auf den linken oder rechten Rand der Grafik können Sie auf der Zeitachse navigieren.

Die Verbindung mit der Highspeed Gebäudeleitzentrale [j]bow verschafft Ihnen die Möglichkeit einer schnellen und preisgünstigen Fehleranalyse bei Problemen auf dem Bus. Per mobilem Endgerät, iPhone, Handy, Palm, Black Berry usw. können Sie schon auf dem Weg zum Kunden eine erste Einschätzung der Lage erhalten. Der Analyzer erkennt automatisch mit welcher Auflösung Ihr Smartphone arbeitet und passt die Darstellung des Charts darauf an.

 

Highspeed Gebäudeleitzentrale [j]bow

Drucken PDF

Highspeed Gebäudeleitzentrale [j]bow

Die Geäudeleitzentrale [j]bow mit direkter Verbindung zum LCN-Koppelmodul ermöglicht die Erstellung komplexer Steuerungsprogramme für den LCN-Bus. Eine leicht zu erlernende Programmiersprache stellt dem Gebäudetechniker über einen Editor unzählige Befehle zur Realisierung auch komplexester Anwendungen für den LCN-Bus zur Verfügung.

Befehle aus den Scriptsprachen Phyton oder PHP können von Anwendern, die mit diesen Sprachen vertraut sind, direkt für die LCN-Steuerung übernommen werden. Leicht verständliche Programmbeispiele veranschaulichen den scriptgesteuerten Zugriff auf Sensoren und Aktoren aus der LCN-Welt.

Alle Programmbefehle stehen in deutscher Sprache zur Verfügung. Die Gebäudeleitzentrale [j]bow bindet alle LCN-Module komplett in bestehende W-LAN/Netzstrukturen ein. Per Webbrowser können alle Scripte für den LCN-Bus auf beliebigen Rechnern im Netzwerk erstellt und verwaltet werden. Bei entsprechender Konfiguration der Router kann der [j]bow auch via Internet verwaltet werden. Alternativ kann der [j]bow mit Tatstatur, Monitor oder Touchscreen zur vollwertigen Gebäudeleitstation aufgerüstet werden.

In der [j]bow Personal Version können bis zu 20 LCN-Module und bis zu 80 Programme verwaltet werden. [j]bow Enterprise ermöglicht die Verwaltung beliebig großer LCN Installationen und beliebig vieler Programme. Beschränkungen ergeben sich lediglich aus vorhandenem Speicherplatz, Buslast und Bustypologie.

Die Gebäudeleitzentrale [j]bow verbindet Funktionen aus der IP-Welt mit LCN.

Jetzt ist es möglich, per Taster oder Transponder, Befehle per Telnet an IP-Geräte zu senden. Sie können Beamer per Lichtschalter an beliebiger Stelle im Gebäude ein- oder ausschalten. Interessante Anwendungszenarien ergeben sich aus der Möglichkeit, einen Switch oder Router per LCN mit veränderter Konfiguration zu starten. Wenn z.B. bestimmte Transponderkarten zur Routerkonfiguration eingesetzt werden, können nicht nur die Zutrittskontrolle geregelt und die Beleuchtung eingeschaltet werden, sondern auch Netzwerkverbindungen in Abängigkeit zur Karten ID geroutet oder gepatcht werden.<(p>

Via Internet kann die Gebäudeleitzentrale [j]bow auch auf fremde Datenquellen zugreifen. Das ermöglicht die Realisierung von Fernsteuerungen per HTTP, E-Mail oder SMS. Öffentliche Datenquellen (Wetter) können z.B. zur Steuerung von Heizungsanlagen genutzt werden. Wichtige eingehende E-Mails lassen sich über Lichtszenen ohne Nutzung des PCs in verschiedenen Räumen signalisieren. Über W-Lan und ein [j]bow Zusatzmodul kann die Funk-Hauszentrale der Firma ELV in den Busbetrieb integriert werden. Alle Funkschaltmodule der FS-20 Serie sind auf diese Weise integrierbar.

Erweiterte Funktionalität

Clientsoftware [j]bow
Bei der Clientsoftware [j]bow handelt es sich um eine Cientsoftware für MAC/WIN/LINUX mit deren Hilfe Befehle aus der LCN-Welt auf handelsüblichen PCs/MACs Fernsteueraufgaben übernehmen können. Das Betätigen eines Schalters an beliebiger Stelle im Gebäude kann auf diese Weise dazu verwendet werden, beliebige Dateien (z.B. Audio- oder Videodateien) auf einem PC/MAC zu starten.

    Higspeed-Gebäudeleitzentrale [j]bow Hardware
  • * AMD GX2 400 MHz CPU onboard
  • * 1x RS-232, 2x RS-232/422/485 Schnittstellen
  • * 2x LAN, 2x USB
  • * 256 MB DDR SDRAM
  • * DB15 VGA Anschluss

UNO-1150; AMD GX2 400 MHz CPU; onboard 256 MB DDR SDRAM; 2x LAN; 2x
USB; 1x RS-232, 2x RS-232/422/485 Schnittstellen; Audio und interne
CompactFlash; OS: Linux; Maße: 85 x 155 x 140 mm; für Hutschienen- und
Wandmontage geeignet.

Aufgrund seiner kompakten Bauweise und der passiven Kühlung kommt der [j]bow ohne die typischen Verschleißteile aus. Dies macht ihn zu einem robusten und zuverlässigem Bauteil für die Gebäudeautomation.

Gesondertes Netzteil 24 Volt für Hutschienen- oder Wandmontage verfügbar.

Auf Wunsch ist die Gebäudeleitzentrale [j]bow auch als Hochverfügbarkeitsversion erhältlich.

 

Wir über uns

Drucken PDF

Die [j]karef GmbH entwickelt seit 1995 außergewöhnliche und bewährte Lösungen in der Informationsverarbeitung. Unser Angebot richtet sich an Unternehmen und Organisationen, die wirtschaftliche und intelligente Werkzeuge für das Knowledgemining und dessen Verwertung benötigen. Zu unseren Kunden gehören Unternehmen aus der Mineralölwirtschaft, Telekommunikation, Medizin, Verlagswesen und Landesverteidigung.


Unser Produktportofolio enthält ein umfassendes Repertoire an Werkzeugen zur Wissensverarbeitung. Vom Secure-Content-Webbrowser und LMS bis zur Semantischen Suchtechnologie erhalten sie alle Komponenten für ein erfolgreiches Wissensmanagement.

Zukünftigen Entwicklungen trägt unsere Mobile-Content Plattform Rechnung, mit deren Hilfe wir für unsere Kunden vom MT- und MO-Billing in über 50 Ländern jede Form von mobiler Inhaltevermittlung realisieren. Mit Hilfe unserer QR-Code Plattform und unserer Visualsearch Funktion schlagen wir eine Brücke zwischen mobilen Anwendungen und ihrem Wissensmanagement.

 

Read Only

Drucken PDF

Das INREVER Framework™ macht das Kopieren von Inhalten durch Dritte unmöglich. Screenshots, Drag & Drop, Speichern oder Drucken können mit dem INREVER Framework™ jeweils nur mit vorheriger Genehmigung des Autors erfolgen.

Die von [j]karef entwickelte Client/Server Architektur garantiert den Schutz Ihrer Dokumente vor unerlaubtem Zugriff und Manipulation.

Die INREVER™-Technologie ergänzt in idealer Weise bestehende Webapplikationen und sichert Ihre digitalen Werte vor Diebstahl.

Darüber hinaus können SCORM, AICC und IMS kompatible Inhalte direkt im INREVER Framework™ abgespielt werden. In vielen Fällen erspart dies die sonst übliche zusätzliche Investition in eine Lern-Management-Software.

    Weitere Funktionen
  • Die Textmarker-Funktion erlaubt Unterstreichungen an beliebiger Stelle im Text.
  • Mit der Post-It-Funktion machen sie sich Notizen.
  • Die serverseitige Konfiguration ermöglicht die komfortable Anpassung des Browsers im laufenden Betrieb.
  • Peer to Peer Verschlüsselung
  • Erfassung der Nutzungszeit, Lernerfolgskontrolle in Abhängigkeit zur Nutzungszeit
  • Integrierte Abrechnungssoftware
 

Carbon Framework

Drucken PDF

PHP kommt mehr und mehr in Unternehmensanwendungen zum Einsatz und setzt zunehmend auf Frameworks.

Das Carbon Framework integriert grundlegenden Datenbankfunktionen und sorgt für mehr Tempo bei der Entwicklung von PHP- und datenbankbasierten Anwendungen. Flexibilität und Erweiterbarkeit sind seine Hauptstärken.

Die [j]karef eigene Entwicklung ermöglicht die schnelle und wirtschaftliche Entwicklung von datenbankgestützen Anwendungen. Ein komplexes Rechtemodell und ein große Anzahl vorgefertigter Module lässt keine Anwendungswünsche offen.

 
Weitere Beiträge...



Deutsch 简体中文English (United Kingdom)