Laterale Bewegung 
eines Hackers im Netzwerk

Bild von David Mark auf Pixabay

I. Was versteht man unter der lateralen Bewegung eines Hackers?

Die laterale Bewegung eines Hackers bezieht sich auf die Fähigkeit, sich innerhalb eines kompromittierten Netzwerks zu bewegen, ohne entdeckt zu werden. Hacker verwenden diese Technik, um Zugriff auf wertvolle Informationen zu erlangen, Systeme zu kontrollieren oder sogar langfristigen Zugriff zu sichern. Lateralbewegung ist ein wesentlicher Schritt in der Eskalation eines Angriffs, nachdem der Hacker initialen Zugriff auf das Ziel erhalten hat. 

Die Lateralbewegung von Hackern ist gut vergleichbar mit dem Angriff in einem Fußballspiel. Während direkt vor dem Tor der Angriff des Stürmers abgewehrt wird, bringen sich andere Spieler unbemerkt in vorteilhafte Positionen, um bei erneutem Ballbesitz ihr Ziel, den Torschuss oder die Vorbereitung eines Angriffs, zu erreichen.

II. Methoden der lateralen Bewegung


  1. Ausnutzen von Schwachstellen: Hacker suchen gezielt nach Sicherheitslücken in einem Netzwerk, um sich Zugang zu anderen Systemen zu verschaffen. Dies kann durch das Ausnutzen von Softwarefehlern, ungesicherten Zugangspunkten oder Schwachstellen in der Konfiguration von z.B. Webseiten erreicht werden.
  2. Passwort-Cracking und Credential-Diebstahl: Ein häufiger Ansatz besteht darin, Passwörter zu erraten oder zu knacken, um Zugriff auf Konten und Systeme zu erhalten. Oftmals werden gestohlene Anmeldeinformationen verwendet, um sich innerhalb des Netzwerks zu bewegen.
  3. Verwendung von Malware: Hacker setzen Malware ein, um Kontrolle über kompromittierte Systeme zu erlangen. Diese Malware kann dazu verwendet werden, weitere Systeme im Netzwerk zu infizieren und die laterale Bewegung zu erleichtern.
  4. Pass-the-Hash-Angriffe: Diese Methode beinhaltet das Abfangen von Hash-Werten von Anmeldeinformationen und deren Wiederverwendung, um Zugriff auf andere Konten zu erhalten, ohne das eigentliche Passwort zu kennen.

III. Taktiken und Konsequenzen

  1. Stealth und Tarnung: Hacker versuchen, ihre Spuren zu verwischen, indem sie ihre Aktivitäten tarnen und sich als legitime Benutzer ausgeben. Dies erschwert die Entdeckung und die Abwehr von Angriffen.
  2. Laterale Eskalation: Hacker bewegen sich von einem kompromittierten System zum nächsten, um immer mehr Kontrolle und Zugriff im Netzwerk zu erlangen. Dies kann zu erheblichen Schäden führen, da der Angreifer auf immer sensiblere Daten zugreifen kann.
  3. Datenexfiltration: Einer der Hauptzwecke der lateralen Bewegung ist die Extraktion von Daten aus dem Netzwerk. Diese gestohlenen Informationen können für verschiedene Zwecke genutzt werden, einschließlich Erpressung, Spionage oder finanzieller Gewinne.
  4. Installation von Ransomware: Der Angreifer infiziert so viele Geräte wie möglich, um den Schaden zu maximieren und um seiner Lösegeldforderung mehr Nachdruck verleihen zu können.


Die Konsequenzen einer erfolgreichen lateralen Bewegung können verheerend sein. Sie reichen von Datenschutzverletzungen und finanziellen Verlusten bis hin zu schwerwiegenden Reputationsschäden für Unternehmen und Organisationen.

Schlussfolgerung

Die laterale Bewegung ist ein entscheidender Schritt in den Aktivitäten eines Hackers, der oft übersehen wird, aber dramatische Konsequenzen haben kann. Laterale Angriffe können auch die Folge eines in der Vergangenheit bereits erfolgreich durchgeführten Angriffs sein. Unternehmen und Organisationen müssen sich der Bedrohung bewusst sein und robuste Sicherheitsmaßnahmen implementieren, um solche Angriffe zu erkennen und abzuwehren. Die fortlaufende Entwicklung von Sicherheitsprotokollen und die Schulung von Mitarbeitern sind unerlässlich, um die laterale Bewegung in einem Netzwerk zu erschweren und die Integrität sensibler Daten zu schützen.

Mit Hilfe unseres Produktes JOUO monitoren Sie die Angriffsflächen ihres Unternehmens. 

Wir unterstützen Sie bei allen Maßnahmen zur Verringerung dieser Angriffsflächen und helfen Ihnen. 

Wir arbeiten mit pragmatischen, lösungsorientierten Ansätzen, welche schnell implementiert werden können.

Kontakt: [email protected]